Kokosnuss-Cheesecake mit Ricotta – The Recipe Suitcase

An solch warmen Tagen ist so ein Käsekuchen doch eine erfrischende Sache. Dieser Kuchen stammt allerdings noch aus meiner Bonner Küche, denn wie das hier in Paris mit dem Backen wird, ist mir bisher noch ein Rätsel. Der Ofen lässt sich nämlich nur schwer als Ofen klassifizieren und könnte eher etwas zwischen Mikrowelle und Campingofen sein. Aber ich werde mir grösste Mühe geben auch hier weiterhin viele Kuchen zu backen.

..Es wäre auch schade, in dieser Stadt, in der man so viele kulinarische Inspirationen bekommt, nichts selbst zu backen. Erst ein mal aber das Rezept für einen sehr cremigen Cheesecake mit Kokosnuss.



Kokosnuss-Cheesecake mit Ricotta

Zutaten:
Für den Boden:
300g Haferkekse (z.B. Hobbits)
150g Butter

Für die Füllung:
Abrieb einer Limette
250g Ricotta
250g Speisequark 20% Fett
von 1 Dose cremige Kokosmilch, nicht geschüttelt, nur die obere, cremige Fläche (ca. 6EL) herausgeschöpft
3 Eier
130g Zucker

Sonstiges:
20cm Springform
Puderzucker

Zubereitung:


1. Für den Boden Haferkekse in einen Häcksler geben und fein zerkleinern. Ansonsten, kann man die Kekse auch in einen Gefrierbeutel oder sauberes Küchentuch geben und mit einem Nudelholz draufhauen, bis die Kekse zerkleinert sind. Die geschmolzene Butter dazugeben und gut vermischen.

2. Springform mit Backpapier auslegen und einfetten, dann die Krümelmasse hineingeben. Gut auf dem Boden verteilen und an den Rändern ca. 2-3cm hochziehen. Für 1/2 – 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

3. Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Für die Füllung Ricotta, Speisequark und Limettenabrieb cremig aufschlagen. Ca. 6 EL der oberen Schicht Kokosmilch/Creme dazugeben (je nachdem wie viel drin ist) und noch einmal gut verquirlen. Eier nacheinander unterrühren. Zuletzt den Zucker dazugeben und ein weiteres mal alles gut vermischen, sodass eine gleichmässige Masse entsteht.

4. In den Ofen schieben und für 1, bis 1 Stunde 15 backen, sodass der Kuchen mehr oder weniger fest ist. Nicht wundern, er wird in der Mitte noch etwas beweglich sein, wenn man ihn bewegt, das legt sich aber wenn der Käsekuchen abgekühlt ist.

5. Aus dem Ofen holen, auskühlen lassen und für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

FOODS EBONY RECIPE!Get Our Newsletter

Get recipes, tips and special offers delivered straight to your inbox. Opt out or contact us anytime. See our Privacy Policy.