Savoury Wednesday: Cremige Ziegenkäse-Polenta mit gerösteten Ofentomaten und Spinat

Bisher habe ich Polenta immer nur in Kuchen verwendet, so wie in diesem Orangen Polenta Kuchen, oder diesem Yoghurt Kuchen mit Maracujasirup. Es eignet sich aber wunderbar als Beilage, oder auch als Hauptspeise mit verschiedenen Toppings. In London gibt es ein Restaurant, welches sich komplett mit dem Kochen von Polenta befasst.

Oft finde ich Polenta nur leider etwas langweilig und nicht würzig genug. Dank dem Blog Pinch of Yum stiess ich vor einiger Zeit auf ein cremiges, würziges Polentarezept, welches direkt meine Begeisterung fand. Ich habe es mal wieder ein wenig abgeändert, aber die Grundidee bleibt die gleiche; cremige Polenta mit Ziegenfrischkäse, gerösteten Ofentomaten, Knoblauch-Weisswein Spinat, frittierten Salbeiblättchen und in Honig karamellisierten Walnüssen.

Zutaten für 3 Portionen:
300g Kirschtomaten, gewaschen und trockengetupft
3 EL Olivenöl
etwas Pfeffer
1/2 EL grobes Meersalz

1 Hand voll Walnüsse
1,5 EL Honig

2 EL Olivenöl
7 Blättchen Salbei, gewaschen und trockengetupft

2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen, geschält und feingehackt
4 Blättchen Salbei, in feine Streifen geschnitten
300g Babyspinat, gewaschen
70ml guten Weisswein

750ml Wasser
180g Polenta
120g Ziegenkäse
1/2 – 1 TL Salz, je nach Geschmack



Zubereitung:
1. Walnüsse mit Honig in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen. Gut verrühren und im Topf lassen, bis die Nüsse goldbraun karamellisiert sind. Beiseite stellen.

2. 2 EL Olivenöl in einer Pfanne sehr heiss erhitzen. Salbeiblättchen vorsichtig hineingeben (Vorsicht, sehr heiss!!) und nach einigen Sekunden wenden, sodass die Blättchen komplett frittiert sind. Mit einer Gabel aus dem Olivenöl herausfischen und auf ein Papierküchentuch geben, damit das Öl aufgesaugt wird. Beiseite stellen.

3.  Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Alufolie auslegen und Tomaten darauf verteilen. Mit Olivenöl beträufeln und Salz und Pfeffer gleichmässig darüberstreuen. Für ca. 20 Minuten in den Ofen schieben, bis die Tomaten weich sind, aber noch ihre Form behalten.

4. Olivenöl in einer grösseren Pfanne, bei mittlerer Hitze, erhitzen und Knoblauch dazugeben. So lange in dem Öl wenden, bis der Knoblauch weich, aber nicht braun ist. Salbei dazugeben und kurz darauf mit Weisswein ablöschen. Nach 1 Minute den Spinat dazugeben und alles einmal kurz durchmischen. Pfanne noch ca. 1 Minute auf dem Herd lassen und dann herunternehmen. Der Spinat sollte jetzt eingefallen und weich sein.

5. Polenta je nach Packungshinweis zubereiten, oder: 750ml Wasser aufkochen und Polenta dazugeben, Hitze herunterstellen und 5-10 Minuten köcheln, bis die Polenta weich und cremig ist. Vom Herd nehmen und Ziegenkäse, sowie Salz unterrühren.

6. Polenta in kleinen Schüsseln portionieren. Tomaten und Spinat gleichmässig auf die Schüsseln verteilen. Walnüsse und frittierte Salbeiblättchen dazugeben. Etwas frisch gemahlenen Pfeffer darübergeben.





Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

FOODS EBONY RECIPE!Get Our Newsletter

Get recipes, tips and special offers delivered straight to your inbox. Opt out or contact us anytime. See our Privacy Policy.